Jungtiere

Hier sehen Sie unseren tierischen Nachwuchs.

März 2018 - Nachwuchs bei den „Auerochsen“

Bereits im März hatten wir Nachwuchs bei den Heckrindern („Auerochsen“), die sich im Wildparadies ein großes Freigehege mit den Rothirschen teilen. Leider wurde das Kälbchen „Olga“ von seinem Muttertier nicht angenommen, sodass Olga von unseren Tierpflegern per Hand groß gezogen wird. Aktuell lebt Olga zusammen mit zwei Schafen im Erlebnispark auf der Wiese hinter dem Maibaum. Sobald sie größer ist, wird auch sie wieder zu ihren Artgenossen ins Wildparadies umziehen – schließlich wird sie einmal eine Größe von rund 1,30 Meter und ein Gewicht von bis zu 600 Kilogramm erreichen. Das Heckrind ist eine Rückzüchtung des Auerochsen, dem wilden Vorfahren des Hausrindes. Der Auerochse war einst in ganz Europa beheimatet – seit dem Jahr 1627 gilt die Art als ausgestorben. Das Heckrind ist eine aus verschiedenen Rinderrassen entstandene Rückzüchtung, welche möglichst viele Merkmale ihres ausgestorbenen Vorfahren vereinigt.